Lange bevor Captain Jean-Luc Picard das Kommando über das Raumschiff Enterprise übernahm, verliebte er sich innig und hoffnungslos in Doktor Beverly Crusher. Obwohl er nie diese Gefühle ausgelebt hat, findet Picard doch ein gewisses Maß an Zufriedenheit als Beverlys enger Freund, Kollege und täglicher Frühstückspartner.
 
Doch als Doktor Crusher ihre Position auf der Enterprise aufgibt, um die Leitung der medizinischen Abteilung der Sternenflotte zu übernehmen, wird Picard das hellste Licht in seinem Leben genommen. Und als er sich gerade mit seinem Verlust abgefunden hat, erfährt er, dass man Beverly auf einem entfernten Planeten vermisst – und man annimmt, dass sie tot ist. 
 
Kevratas ist eine öde, gefrorene Welt auf der entfernten Seite der romulanischen Neutralen Zone, wo die Föderation für die von einer Seuche heimgesuchten Einheimischen zur letzten echten Hoffnung auf Überleben und Freiheit geworden ist. Die Sternenflotte hat keine andere Wahl als ein weiteres Team zur Rettung der Kevrataner zu entsenden – und Picard ist die logische Wahl. Entscheidend für den Erfolg der Mission sind zwei Kollegen, die bereits bei seinem Kommando des Raumschiffes Stargazer unter ihm dienten – Pug Joseph, ein Mann mit einer Vergangenheit, die er ungeschehen machen will, und Doktor Carter Greyhorse, der eine Haftstrafe für versuchten Mord verbüßt hat – sowie ein Romulaner, der sein Volk vor Jahren verlassen hat und nie erwartet hat, einmal zurückzukehren. Zusammen verfolgen sie die Spur von Crusher nach Kevratas, entschlossen dort zu siegen, wo die Ärztin scheiterte.
 
Auf der romulanischen Heimatwelt wird inzwischen das durch den Tod des Praetors Shinzon entstandene politische Vakuum durch seine standhafteste Unterstützerin, Senatorin Tal'Aura, gefüllt. Aber es gibt auch Widersacher, zu denen auch Commander Donatra und die Flotte von Warbirds unter ihrem Kommando gehören, die Tal’Aura vorwerfen, auf Rebellionen von Vasallenwelten des Imperiums falsch reagiert zu haben. Und eine Rebellion im Besonderen: die Bewegung auf der Eiswelt Kevratas.
 
So beginnt ein verzweifelter Kampf – nicht nur um die Freiheit der lange unterdrückten Kevrataner, sondern auch um die Seele des romulanischen Imperiums. Bevor er vorbei ist, werden Schicksale geschmiedet und zerschmettert, das Imperium wird bis auf seine uralten Grundfesten erschüttert, und Jean-Luc Picards Leben wird verändert ... für immer. 
Freigegeben in Books
Sonntag, 29 November 2009 00:00

Star Trek - The Next Generation 2: Widerstand

Die U.S.S. Enterprise ist bereit, zur Flotte zurückzukehren. Der Körper des großen Raumschiffes – das den tödlichen romulanisch-remanischen Angriff nur mit Hilfe von Datas ultimativem Opfer überleben konnte – wurde wiederhergestellt.
Mit der Abreise des Ersten Offiziers William Riker und Deanna Troi, dem Counselor des Schiffes, muss Picard zwei seiner zuverlässigsten Berater ersetzen. Eine Vulkanierin übernimmt die Stelle des Schiffscounselors. Die äußerst logische und pragmatische T'Lana ist ein hochdekoriertes Mitglied der Sternenflotte, die während des Dominion-Krieges mit Auszeichnung gedient hat. Als seine Nummer Eins hat Captain Picard nur einen Kandidaten: Worf.
 
Der Captain freut sich darauf, die Schatten des Krieges hinter sich zu lassen, seine neue Mannschaft zu formen und endlich wieder Forscher sein zu können. Doch der Klingone verweigert die Beförderung. Und Picard spürt, dass sein neuer Counselor Worf nicht akzeptiert.
 
Die Sternenflotte übergibt der Enterprise einen einfachen Auftrag, ideal für eine Testfahrt. Picard ist zuversichtlich, dass er nicht mehr brauchen wird, um seine Mannschaft zusammenzubringen. Doch bevor die Mission beginnt, hört Picard erneut das Lied des Borg-Kollektivs. Admiral Janeway ist davon überzeugt, dass die Borg zerstört sind und keine Gefahr mehr darstellen. Picard weiß, dass sie unrecht hat, und wenn er nicht umgehend handelt, wird die gesamte Föderation bald unter der Herrschaft ihres schlimmsten Gegners stehen.
Freigegeben in Books
Vor fast zwei Jahrzehnten übernahm Jean-Luc Picard das Kommando der U.S.S. Enterprise NCC-1701-D. Der Captain wusste, dass es eine unvergleichbare Ehre war, immerhin trug sein neues Kommando den Namen Enterprise. Die Personen, die andere gleichnamige Schiffe kommandiert hatten, waren in die Geschichte der Sternenflotte eingegangen. Einige Offiziere wären eingeschüchtert gewesen, aber ihnen wäre das Kommando über die Enterprise auch nicht angeboten worden.
 
Auf ihrer ersten Mission war die Enterprise zur Farpoint-Station geschickt worden. Eine einfache, unkomplizierte Untersuchung. Perfekt für eine Besatzung, die doch nicht zusammen gedient hat. Dann tauchte Q auf. Eine allmächtige Lebensform, die darauf aus zu sein schien, Hindernis nach Hindernis in den Weg des Schiffes – und im besonderen Picards – zu legen. Und es hatte mit dieser ersten Mission nicht aufgehört. Wenn es am wenigsten erwartet wurde, erschien Q erneut. Aufdringlich, stichelnd, fordernd. Immer wieder provozierte er Captain und Besatzung mit scheinbar absurden, sinnlosen und ärgerlichen Bagatellen. Dann wurde es regelmäßig nur allzu ernst und das Überleben von Picards Mannschaft lag in Qs Händen.
 
Warum erinnerte sich Picard gerade heute an den Tag, an dem er das Kommando der Enterprise-D übernommen hatte? Inzwischen kommandierte er ein neues Schiff, die Enterprise-E. Seine Mannschaft war eine andere. Es gab nichts an Gorsach, das auch nur im Entferntesten an Farpoint erinnerte. Aber Picard konnte das Gefühl nicht loswerden, dass hier etwas nur allzu Vertrautes vor sich ging. Allzu Schreckliches. Allzu Q.
Freigegeben in Books
Ein Gegner, der so unbeugsam ist, dass man mit ihm nicht vernünftig reden kann. Die gesamte Rasse denkt mit nur einem Verstand und strebt auf ein einziges Ziel hin: Sich unsere biologischen Besonderheiten anzueignen und jegliche Individualität auszulöschen, um jedes lebende Wesen zu Borg zu machen.
 
In über zwei Jahrzehnten ist der Föderation keiner größeren Bedrohung begegnet. Zweimal entsandte die Sternenflotte bereits zahllose Raumschiffe, um sich ihnen entgegenzustemmen. Die Borg wurden aufgehalten, der Preis in Blut bezahlt. Die Menschheit atmete erleichtert auf und nahm an, dass sie nun sicher war. Mit der Zerstörung der Transwarpverbindungen glaubte die Föderation, den finalen Schlag gegen die Borg ausgeführt zu haben.
 
An den Rand der Auslöschung getrieben, kämpfen die Borg nun um ihre bloße Existenz, um ihre Kultur. Die alten Regeln und Annahmen, wie das Kollektiv handeln sollte, gelten nicht mehr. Jetzt tötet es erst und assimiliert später. Doch ihr eigentlicher Plan ist noch viel größer. Die kybernetischen Organismen scheinen unaufhaltsam.
 
Die Borg stellen ein Ultimatum: Sie fordern die Auslieferung von Jean-Luc Picard und Seven of Nine. Verzweifelt befiehlt das Oberkommando Picard, ins Sol-System zu fliegen, um sich den Borg zu ergeben. Doch er widersetzt sich dem Befehl. Er sieht eine letzte Chance ...
Freigegeben in Books
Das Raumschiff Rhea hat einen Cluster von Karbonplaneten entdeckt, der die Quelle der Quantenenergien zu sein scheint, die einen Abschnitt des Weltalls durchfluten. Ein Landetrupp findet auf einem der Planeten ungewöhnliche Lebensformen. Einer der Offiziere, Lieutenant T'Ryssa Chen – eine Halbvulkanierin – kann einen schwachen Kontakt zu ihnen herstellen. Aber bevor Fortschritte gemacht werden können, wird die Rhea von der Einstein angegriffen – einem Sternenflottenschiff, das nun von den Borg kontrolliert wird. Der Landetrupp kann nur entsetzt zuhören, wie ihre Kameraden assimiliert werden. Die Borg erscheinen auf dem Planeten und gerade als Chen akzeptiert, dass sie assimiliert werden wird, wird der Lieutenant zweitausend Lichtjahre weit weg transportiert.
 
Die Wesen im Cluster kontrollieren einen Quanten-Slipstream – die Möglichkeit der spontanen Transportation. Im Herzen des Clusters befindet sich nun ein Borgschiff. Abgeschnitten vom Rest des Borg-Kollektivs, darf die Einstein sich nicht wieder mit ihm vereinigen. Um der Menschheit willen dürfen die Borg keine Zugang zu der Quanten-Slipstream-Technologie erhalten.
 
Das Sternenflottenkommando erteilt Captain Picard eine Blankovollmacht: Er darf tun, was immer nötig ist, um den Wesen im Cluster zu helfen, und um die Einstein um jeden Preis aufzuhalten.
Freigegeben in Books
Das Glück ist Lieutenant Jasminder Choudhury, der Sicherheitschefin der U.S.S. Enterprise, hold gewesen. Sie hat überlebt. Doch für ihre Heimatwelt, Deneva, die wie viele andere Planeten während der gewaltigen Borg-Invasion ins Zielfeuer geriet, gilt das nicht. Alles Leben auf der Oberfläche wurde ausgelöscht und der Planet unbewohnbar gemacht. Jeder, der nicht rechtzeitig evakuiert werden konnte, wurde getötet. Choudhury steht nun vor der Frage, ob ihre Familie zu den Geretteten gehört. Oder, ob sie sie alle für immer verloren hat.
 
Die Enterprise ist nur ein Schiff, und Jasminder Choudhury ist nur ein Offizier, doch ihre Geschichte wiederholt sich überall in der gesamten Galaxis immer und immer wieder. Hunderttausende evakuierter Personen sind überall verstreut und suchen nach einem sicheren Ort, an dem sie Trost finden können. Captain Jean-Luc Picard erhält den Befehl, alles ihm Mögliche zu tun, um die verlorenen Seelen der Borg-Invasion aufzuspüren und zu retten.
 
Zum ersten Mal seit Generationen, erleben die Bürger der Föderation Not, Ungewissheit und Angst. Blutig und dennoch ungebrochen steht die Föderation am Rande eines Abgrunds. Der Captain der Enterprise befindet sich in einer wenig beneidenswerten Lage und muss sich fragen, ob es wahr ist, dass diejenigen, die gut darin sind, einen Krieg zu gewinnen, schlecht darin sind, den Frieden zu bewahren.
Freigegeben in Books
Die talentiertesten Sternenflotteningenieure zweier Generationen schließen sich zusammen, um ein zweihundert Jahre altes technisches Rätsel zu lösen. Doch es stellt sich heraus, dass dieses bloß ganz am Anfang einer umfangreicheren Suche steht.
 
Bald finden sich Geordi La Forge und Montgomery Scott, unterstützt von Guinan und Nog sowie der Besatzung der U.S.S. Challenger, in ein größeres, tödlicheres und sehr viel persönlicheres Abenteuer verwickelt wieder. Während alte Freunde helfen und alte Feinde ihnen Steine in den Weg legen, wird ihre Nachforschung alles bedrohen, was ihnen lieb und teuer ist.
 
Auf dem Weg dorthin, wo noch niemand zuvor gewesen ist, müssen sie entscheiden, ob eine hinreichend fortschrittliche Technologie tatsächlich von Magie nicht zu unterscheiden ist.
Freigegeben in Books

Eine der wichtigsten technischen Errungenschaften der Galaxis wurde gestohlen. Captain Jean-Luc Picard und die Enterprise müssen herausfinden, wer es getan hat – und welchen finsteren Zweck er damit verfolgt. Commander Worf hat nur eine Chance, das Schlimmste zu verhindern – aber wie hoch wird der Preis sein, den er für seinen Sieg zahlt?

Freigegeben in Books

Drei Jahre nach der zerstörerischen letzten Borg-Invasion hat der kalte Krieg gegen den Typhon-Pakt die Sternenflotte fest im Griff. Ihre Ressourcen werden knapp. Ausgerechnet jetzt droht eine gefährliche neue Technologie die Föderation von innen zu zerstören. Captain Jean-Luc Picard und die Enterprise und werden zur Zielscheibe in einem tödlichen Spiel aus Täuschung und Betrug. Sie müssen einen Weg finden, den Spion in ihrer Mitte zu enttarnen – bevor es zu spät ist. Und je näher sie dran sind, den Feind zu entlarven, desto tiefer geraten sie selbst in die Falle …

Freigegeben in Books